Mehr zu tun

Snavlunda

Örebro län, Askersund

Kategorien

  • Nabe
  • Kirche

Wandern über blühende Wiesen
Die Gegend um Snavlunda und Tjälvesta ist fast einzigartig in Schweden. Es ist eine kleinformatige und ehemalige Küstenlandschaft aus kalkhaltigem Material der Eiszeitgletscher. Eine schöne Gegend zum Wandern und Picknicken, besonders im Frühling, wenn alles blüht.
Die Natur trägt deutliche Spuren vom Inlandseis, wo grosse Eisblöcke Vertiefungen in der Landschaft hinterlassen haben. Der Name Snavlunda bedeutet "Dickicht", was deutlich macht, dass hier früher dicht bewachsender Wald herrschte. Jetzt weiden hier Kühe und Schafe, und halten wogende Wiesenlandschaft frei von Gewächs.

Das Naturschutzbegiet Snavlunda/Tjälvesta Wiesen hat ein reichhaltiges Artenreichtum an Blumen och Pflanzen und ist ein beliebtes Ausflugsziel vom Frühjahr an bis in den Herbst hinein. Hier gibt es ein ausgedehntes Netz von markierten Wanderwegen mit Touren von 1 bis 10 Kilometern. Es stehen drei Parkplätze zur Verfügung; im nördlichen Teil von Snavlunda, an der Kirche von Snavlunda und im südlichen Teil von Tjälvesta ängar (Wiesen).

Von Snavlunda ist es nicht weit zu anderen Naturschutzgebieten, wie zum Beispiel den Dovra Seen oder Kattegullsberget, wo ganz andere Landschaftstypen zu bewundern sind.