Wilde Tiere

Ein reiches Tierleben in der wilden Natur

Tiveden bildet eine biologische Grenze zwischen Nord und Süd. In diesem Gebiet finden Sie Flora und Fauna, die sowohl in den Norden als auch in den Süden gehören. Hier finden Sie Informationen über die Tiere, die im Nationalpark und in unseren Naturschutzgebieten leben.

Säugetiere

Elche und Hirsche kommen im Nationalpark nicht so häufig vor, eher außerhalb der Parkgrenzen. Füchse, Hasen, Kaninchen, Dachse und Eichhörnchen sind dagegen weit verbreitet. Einige Luchse, Marder und Wildschweine sind auch angesiedelt.

Es gibt auch Bieber. Manchmal gibt es Probleme, wenn sie mit ihren Dämmen Ströme, Seen und Schleusen entlang der Straße im Nationalpark aufstauen.

In den letzten Jahren wurden Wölfe gesichtet.

Käfer

Aufgrund der großen Anzahl von toten Bäumen, die ungestört verrotten können, gibt es seltene Käfer. Man findet sie überwiegend an den älteren Kiefern und Espen. Der große lange Hornkäfer ist in den südlichen Teilen der Nationalparks weit verbreitet und ist auch auf offenen Stellen und in felsigen Gebieten außerhalb des Parks anzutreffen.

Vögel

Die Vogelpopulation wird hier von den alten Wäldern bestimmt; es gibt viele große Kiefern, Fichten und viele tote Bäume.

Charakteristisch für den Park sind Auerhahn, Haselhuhn, Prachttaucher, Ziegenmelker, Habicht, Kolkrabe, Mistteldrossel, Gartenrotschwanz, Kraniche und verschiedene Arten von Spechten und Eulen.

0

Inspiration