Radfahren

Fagertärn-Tour

Örebro län, Laxå

Kategorien

  • Mountainbike

Wunderbare Tagestour, die ganze 9 Seen passiert, Fagertärns Naturreservat mit seinen roten Seerosen und das Freiluftmuseum in Dammtorp. Lange Strecken Schotterstrasse wechseln sich mit einem seinerseits teilweise anspruchsvollen Pfad ab. Der erste Teil der Tour führt über den Bergslagsleden und da ist es an manchen Stellen nötig, dass ihr das Fahrrad ein Stückchen schiebt.

Tivedstorp

Ihr startet in Tivedstorp, einem der alten finnischen Dörfer Tivedens. Im 16. Jahrhundert kamen die Finnen in das Ödland in Tiveden, hergelockt durch die Aussicht auf freies Land und 6 Jahre Steuerbefreiung, um diese unbewohnte Wildnis zu bevölkern. Die eingewanderten Finnen betrieben Waldrodung, Brandrodung und bauten ihren mitgebrachten Roggen”Svedjeråg” an. Das Dorf Tivedstorp wuchs und mit Ende des 18. Jahrhunderts erreichte die Einwohnerzahl 140 Personen. Nachdem zu Beginn des 19. Jahrhunderts die Bevölkerung in die Städte abwanderte, wurde das Dorf von einer Freiwilligen-Organisation erworben, die Flüchtlinge nach dem 2. Weltkrieg aufnahm und später machte man es dann zu dem Wandererheim und Café das es bis heute ist.

Bergslagsleden

Vom Parkplatz aus durchquert ihr das Dorf und biegt auf dem Bergslagsleden in den Wald ab. Hier muss man stückweise das Fahrrad über Stege und an ein paar steinigen und engen Stellen schieben.

Kråkvattnet

Tief im Wald führt euch eine Schotterstrasse am Dörfchen Kråkvattnet vorbei.

Legt einen kleinen Stopp ein und gönnt euch eine Pause zwischen den Seen Norra und Södra Trehörningen.

Genvägen –Verbindungsstrecke

Dieser Weg leitet in den östlichen Teil des Nationalparkes und verbindet die Fagertärns-Tour mit der Tjäder-Tour. Der Startplatz für die Tjäder-Tour ist Stigmansgården.

Kroktärnarna

Ein bisschen nach der Verbindungsstrecke führt der Weg nahe Kroktärnarna entlang. Dessen zwei kleine Seen, zusammen mit Fagertärn, werden als die Ursprungsorte der roten Seerose betrachtet.

Fagertärn

Über einen alten Bahndamm erreicht ihr das Naturreservat Fagertärn. Inmitten im Reservat soll man das Fahrrad besser schieben.

Hier wurde 1856 die rote Seerose gefunden, welche eine Mutation der weissen Seerose ist und zugleich auch die grösste Wildblume unseres Landes. Als erste Pflanze wurde die Seerose 1905 unter Naturschutz gestellt.

Um den See herum gibt es einen schönen Spazierpfad. Die Seerosen blühen Ende Juni/Juli.

Store Mossjön

Nach Fagertärn folgt ihr einer Asphaltstrasse und ein Stück weiter biegt ihr auf einen Weg Richtung ”Store Mossjön” ab. Hier findet ihr einen schönen Rastplatz direkt am See.

Ihr könnt aber auch auf der Asphaltstrasse bleiben und den Schildern des “Stora Vargleden” folgen, bis die Schilder der Fagertärnstour wieder auftauchen.

Entlang des Weges, nach Store Mossjön, liegt „Rödjorna“ mit Unterkunft und Retreats.

Dammtorp

Nach 4 km Schotterstrasse kommt ihr auf das Freilichtmuseum Dammtorp zu. Haltet gerne eine kleine Rast auf dem Rasen oder erkundet die historischen Gebäude,

Skolstigen - Schulpfad

Nach Dammtorp führt euch ein Pfad inmitten durch den Wald zurück nach Tivedstorp. Hier radelt ihr zum Teil auf dem alten Schulweg der von Tivedstorp nach Dammtorp ging. Die Schule in Dammtorp wurde 1957 geschlossen, doch davor gingen die Kinder jeden Tag den ganzen Weg durch den Wald zur Schule.

Anschliessend erwartet euch ein letztes Stück Schotterstrasse, die euch nach Tivedstorp und zurück zum Parkplatz führt.

In der Nähe